Comix Corner : Comics & Graphic Novels. Daniel Clowes: Ghost World (2000)
Comix Corner. Die Comic-Website

.
.

Autor

Wertung


..

Daniel Clowes: Ghost World (2000)

Eine Kritik von Ekkehard Knörer

.
Enid und Becky sind zwei beste Freundinnen, Mädchen um die achtzehn in einer amerikanischen Kleinstadt. Ghost World beobachtet ihren Alltag. Es passiert nichts Aufregendes - ganz anders als in Clowes' jüngstem Wurf, David Boring - aber das Alltägliche ist mit gnadenloser Genauigkeit und großer Treffsicherheit beschrieben. Es geht um Jungs, in erster Linie, aber auch um seltsame Satanisten, die vermutlich gar keine sind, um verkorkste Beziehungen, um Musik, Fernsehen und den möglichen Zugang zum College, damit den Abschied von der Stadt, aber auch das Ende der merkwürdigen Limbo-Zeit, um die es Ghost World eigentlich geht. Den Übergang zum Erwachsenenleben, aus dem Enid und Becky gelegentlich von hassenswerten Schulkameraden Besuch bekommen, das sie durchs eigene Slacker-Dasein noch hinauszögern möchte.

Erzählt wird das in acht Episoden, allesamt unspektakulär geplottet, die meiste Zeit sieht man die Protagonistinnen im Gespräch, auf ihren Zimmern, unterwegs, im Diner. Einzelne Figuren tauchen auf, verschwinden, kehren wieder oder auch nicht. Slices of Life, die lakonische Erzählperspektive kommt ganz und gar mit der dieser kleinen Welt zur Deckung: es gibt keine Kommentare, Erläuterungen, selbst der große Zeitsprung am Ende erfolgt völlig unvermittelt.Dieser Verzicht auf Distanz kommt dem Comic zugute, dazu trifft Clowes immer den richtigen Ton, hat völlig glaubwürdige abstruse Einfälle, Sinn für Details und Dialoge.

Gezeichnet ist Ghost World im von Clowes vertrauten künstlich wirkenden Pop-Art-Stil, der jeden Panel in sich abgeschlossen, ja stillgestellt wirken lässt. Bewegungen, die er zeichnet, scheinen eingefroren, gefärbt sind die Bilder in einem angegammelt wirkenden monochromen Grün. All das führt zu einem Effekt seltsamer Zeit-Enthobenheit. Hyper-Künstlichkeit des Formalen steht gegen die Hyper-Authentizität der Narration. Der visuelle Detailrealismus wird im Rahmen dieses Formalismus reizvoll aufgehoben. Das macht Ghost World zum Meisterwerk auf allen Ebenen.

Comix Corner:  Daniel Clowes: Ghost World (2000)

Das Copyright des Textes liegt beim Autor. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit seiner Zustimmung.

Die Bildrechte verbleiben bei ihren Eigentümern.

Für Kommentare etc.: Mail

.
.

.

.

Comix Corner Partner

DAniel Clowes: Ghost World
Bestellung bei Amazon


Lieferbare Comics suchen (Titel/Autor):
In Partnerschaft mit Amazon.de

Comix Corner Partner


[Image]